Ein Katzenbesitzer hat das Recht in seinem privaten Haushalt Überwachungskameras einzubauen. Jedoch muss dieser laut BDSG den Katzensitter darüber informieren, dass dieser per Videokamera überwacht wird. Tut er es nicht so verstößt er gegen das Persönlich­keits­rechte der gefilmten Personen.


Um eine offene und ehrliche Katzensitter Gemeinschaft zu bewahren, in welcher das Wohl der Katze im Mittelpunks steht, bitten wir Katzenbesitzer die Sitter über ihre Überwachungskameras zu informieren. 


Mehr Informationen

https://www.test.de/FAQ-Private-Videoueberwachung-Das-ist-erlaubt-und-das-nicht-5045901-0/#question-0